Wer gerade anfängt sich mit der Thematik der Sexarbeit bzw. Prostitution zu beschäftigen, kann bei folgenden Lektüren anfangen. Wichtig ist bei diesem Thema, dass man sich interdisziplinär informiert und idealerweise auch die englischsprachige Forschung beachtet, die wesentlich weiter ist als die Forschung im deutschsprachigen Raum. Für die sozialwissenschaftlich Interessierten ist außerdem die Berücksichtigung historischer Forschung zu empfehlen, denn vieles ist einfach gar nicht neu.

Auf Deutsch: 

Sonderheft zu Sexarbeit bei iz3w (kostenpflichtig)

Martina LöwRenate Ruhne: Prostitution – Herstellungsweisen einer anderen Welt, Frankfurt/Main 2010.

Amesberger, Helga: Sexarbeit: Arbeit – Ausbeutung – Gewalt gegen Frauen? Scheinbare Gewissheiten, in: ethik und gesellschaft. ökumenische zeitschrift für sozialethik 1 (2017), URL: http://ethik-und-gesellschaft.de/ojs/index.php/eug/article/view/1-2017-art-4/487. 

Themenheft „Prostitution“ in Aus Politik und Zeitgeschichte – APuZ/bpb.de, 2013

Birgit Sauer: Money, Sex and Power. Paradoxien der politischen Regulierung von Prostitution

Birgit Sauer: Das framing von Prostitution und Sexarbeit. Vorurteile und Stereotypisierung in den aktuellen Diskursen zur Sexarbeit.

Dokumentation einer Tagung im Oktober 2016

Pates, Rebecca / Schmidt, Daniel: Die Verwaltung der Prostitution. Eine vergleichende Studie am Beispiel deutscher, polnischer und tschechischer Kommunen

 Auswirkung des Prostitutionsgesetz. Untersuchung zu den Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes (ProstG)

Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts „Unterstützung des Ausstiegs aus der Prostitution“

Kleine Literaturliste: http://www.gffz.de/publikationen/veroeffentlichungen-des-gffz-netzwerks/prostitution-sexarbeit/

Jenny Künkel: Schluss mit dem konservativ-feministischen Kontrollfetisch

Themenheft „Sex in the City – Frauen im öffentlichen Raum“, Feministische Studien, 2014. 

Konvention zur Unterbindung des Menschenhandels (1949) und Erklärung über Prostitution und Menschenrechte (1986)

Wir sind Frauen wie andere auch. Prostituierte und ihre Kämpfe. (mit Kommentar)

Themenheft „Prostitution“: L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft

Auf Englisch:

Wagenaar, Hendrik, Amesberger, Helga: Designing prostitution policy: Intention and reality in regulating the sex trade (Open Access) – frei zugänglich 

Teela Sanders: Prostitution: Sex Work, Policy and Politics

Towards a Queer Political Economy of Sex Work

Reihe bei Routledge „Interdisciplinary Studies in Sex for Sale“ (Die Bücher können per Fernleihe in die lokale Bibliothek bestellt werden. Oft kann man auf Kaufwünsche äußern.)

Forschung zum sogenannten Sexkaufverbot:

The Swedish Sex Purchase Act: Where Does it Stand?1
Mehr von der Kriminologin May-Len Skilbrei: https://www.jus.uio.no/ikrs/english/people/aca/mlskilbr/

Ein Überblick bestehender Forschung: Prostitution und Menschenhandel (1): Die „Wahrheit“ über das „Nordische“ und „Schwedische“ Modell

Darüber hinaus empfehle ich folgende Texte zur konkreten Umsetzung und den Auswirkungen des Sexkaufverbots:

Zum Anhören:

%d Bloggern gefällt das: